-Prüfung bei Tankstilllegung - JNW Tankanlagenbau Pietroch GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

-Prüfung bei Tankstilllegung

Auszüge über WHG für unsere Kunden

Letztmalige Prüfung bei Tankstilllegung

Will man einen prüfpflichtigen Heizöltank stilllegen, muß man damit unbedingt einen Fachbetrieb beauftragen, weil dieser über die notwendige Sachkunde verfügt und eine ordnungsgemäße Entsorgung von Ölresten und Ölschlämmen gewährleistet. Diese so genannte Fachbetriebspflicht besteht in vielen Bundesländern bereits bei einem Tankvolumen von mehr als 1.000 Liter. Nach der VAwS ist noch eine Abschlussprüfung durch einen Sachverständigen vorgeschrieben. Er hat zu kontrollieren, ob die Tankanlage entleert und gereinigt wurde, ob Befüllstutzen abgebaut oder gegen irrtümliche Nutzung gesichert sind und ob Anhaltspunkte für eine Boden- oder Grundwasserverunreinigung vorliegen. Ein unterirdischer Tank, der im Boden verbleibt, ist vorschriftsmäßig zu verfüllen, sofern er nicht anderweitig genutzt wird, z.B. als Wassertank.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü